Fächerahorn & das Glück

Faecher Ahorn

Wer sich einen Fächerahorn wünscht, muss ihn sich zurecht schneiden oder Glück haben.

Das Schneiden eines Fächerahorn Baums ist zwar möglich, aber es wird nicht ganz so leicht. Doch gewußt wie, kann man ihn sogar mit Krone etablieren, oder zur Hecke gestalten.

Der Ahorn gehört zu den Kastaniengewächsen, ja deshalb die ähnlichen Blätter, und der hat sich diversifiziert. Es gibt bis zu 200 Arten von Ahorn-Bäumen und nicht erst, seit dem sein Blatt die Flagge von Kanada ziert. Wobei die meisten Arten aus Asien kommen; so auch der Fächerahorn – einer von rund 35 Sorten.

Diese Form des Ahorns kommt aus dem östlichen Asien, also so China, Japan und Korea. Dort wird der Baum auch gerne als Zierpflanze eingesetzt. Vielleicht auch, weil der Baum pflegeleicht ist, wenn man ihn im gut schattig positioniert – sowohl vor der Sonne als auch vor dem Wind. Was den Boden angeht, so ist der Baum nicht sehr anspruchsvoll und steht in der freien Wildbahn gerne in der Nähe von Nadelbäumen. Jedoch ist er auch dahingehend wenig anspruchsvoll.

Wenn man nun einen Fächerahorn hat, ist nicht gegeben, dass aus dessen Samen wieder ein Fächer erblüht. Daher greift die Züchtung gerne auf die Beschneidung zurück, was aber – wie gesagt – nicht so einfach ist.

Leave a Reply

Copyright © 2017 Trinity INK. Impressum