Hummeln in Europa in Gefahr

Auch die Hummeln sind in Europa in Gefahr und das hat weitreichende Konsequenzen für die Lanwirtschaft.

Wie auch die Bienen sind Hummeln ein wichtiger Bestandteil der Natur und sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Sie bestäuben die Pflanzen, auch jene, die wir kultiviert haben und als grundlegende Nahrungsmittel ansehen. Nicht nur Obst und Gemüse, auch Kaffee wird durch die kleinen Insekten befruchtet. Man zählt in der Zwischenzeit bereits einen Verlust von ungefähr 30 Milliarden Euro.

Im deutschsprachigen Gebiet in Mitteleuropa lebten über 35 verschiedene Arten von Hummeln, inzwischen glaubt man, sind es nunmehr unter 30 verschiedene Arten. Die Hummeln haben neben natürlichen Feinden und dem Menschen, auch weitere Bedrohungen. Dazu gehören auch die vermaledeiten Milben, welche sich an die Hummeln heften und sich von ihnen ernähren. Sie dezimieren die Hummelbestände in Europa.

Auch andere Tiere, wie Wachsmotten und sogar eine andere Hummelart – die Kuckuckshummel -, arbeiten am Ende der lieben, dicken Brummer der Insektenwelt. Die Kuckuckshummel agiert wie ihr gefliederter Namensgeber.


Dieses Foto Online bestellen und bequem nach Hause liefern lassen! Super als Geschenk! pixum.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.