Kamille – Königin der Heilkräuter

kamille

Die ganz normale Kamille, die man überall finden kann hat viele erstaunliche Wirkstoffe, die vor allem zur Wundheilung eingesetzt werden.

Es gibt die Cremes, die man kennt, es gibt Salben und Fertigpräparate und wohl mit gutem Recht! Denn die Kamille hat erstaunliche Wirkungskraft und gilt unter Kräuterfreunden als Königin der Heilkräuter. Bei den alten Kelten in unserer Gegend wurde die Kamille als Kraut der Muttergöttin angebetet und von den Druiden wohl wissentlich eingesetzt.

Tatsächlich und inzwischen ist es durch Studien überprüft worden, wird die Kamille bei allen Therapien zusätzlich verschrieben. Bei Hautproblemen und Wundheilung kann man Kamille als Tinktur, als Salbe oder wie auch als Frischsaftkur auftragen oder trinken – es hilft innerlich und äußerlich. Jaja, aber die Liste geht noch weiter!

Kamille kann sogar Pilze bekämpfen, jetzt nicht die an der Wand, sondern die am Körper. Also auch beispielsweise bei Fußpilz! Und es geht weiter: Es hilft bei Magenproblemen oder bei Krämpfen oder Hautreizungen aller Art. Vor allem Frauen kennen die Wirkung bei Menstruationsbeschwerden!

Darüberhinaus hilft Kamille bei Hämorrhoiden, Entzündungen, trockener Haut / Haaren, Schlafproblemen und wirkt sogar Schmerzlindernd bei Kindern, wenn sie zahnen. Es ist also Antimykotisch und Antibakteriell, wie beispielsweise Rucola.

Die Kamille hat nämlich sehr interessante Inhaltsstoffe, wie die ätherischen öle, die man ja auch riechen kann – Kamille duftet ja unverwechselbar, aber es gibt auch eine falsche Kamille, das erkennt man am Geruch. Außerdem findet man darin Flavonoide und Cumarin, wovon ich hörte es soll bei der Krebstherapie eine Rolle spielen.

Ein guter Artikel zur Kamille findet man hier.

Leave a Reply

Copyright © 2017 Trinity INK. Impressum