Orchidee und das Blühen

Orchidee

Die Orchidee gehört zu den schönsten Blumen, die es auf dem Erdenrund gibt – Sinnbild der Romantik. So sagt man zumindest. Doch manches Mal weigert sich die Pflanze zu blühen, was kann man tun?

Ich habe eine solche Orchidee, die ich mir mal zugelegt habe und dann eigentlich mehr oder weniger ignoriert habe. Sie stand in der Ecke in der Küche und immer wieder fiel mir auf, oh sie blüht. Es war fast wie ein Hilferuf, weil ich sie nie beachtete, sie stand mit ihren grünen Rispen in die Höhe, doch wenn sie blüht, schau ich sie mir an. Will die Pflanze mit mir kommunzieren?

Aber es gibt auch Leute, die sich viel Mühe geben, um dieses Gewächs zum Blühen zu bringen. Die Rispen (was ich nie machte) soll man abschneiden, wenn sie geblüht hat – vielleicht sollte ich das mal tun, wird langsam eng im Topf. Der Grund hierfür soll aber darin liegen, dass dann mehrere kleine Blüten kommen – ist doch auch nicht schlecht. Aber ich hab die „Nobile“ – so steht es auf dem Zettel im Topf, also kann man die auch dran lassen.

Orchideen wässern per tauchen

Statt zu gießen, sollte man die Orchidee tauchen, das bedeutet, dass man den Topf einmal die Woche für ein paar Minuten komplett ins Wasser stellt. Das soll mit der Herkunft der Pflanze zu tun haben, was im Regenwald liegt. Also viel Regen und dann wieder Hitze. Die Orchidee kann schnell viel Wasser aufnehmen.

Aber das ist doch eigentlich widersprüchlich, denn meine Orchidee blüht eher, wenn ich sie ignoriere und ich hab sie zum Teil auch länger nicht gegossen und ehrlich gesagt noch nie getaucht.

Wer es genau wissen will, findet eine „Gebrauchsanleitung“ auf germanblogs. Aber mein Tipp scheint auch ganz gut zu funktionieren 😀

Leave a Reply

Copyright © 2017 Trinity INK. Impressum