Wechselblättriges Milzkraut oder Mandelblättrigen Wolfsmilch

Mandelblaettrigen Wolfsmilch

Über die Mandelblättrige Wolfsmilch lässt sich tatsächlich nicht viel sagen, sie ist zwar schick, aber leider auch giftig. Oder Wechselblättriges Milzkraut (Update siehe Kommentar)

Weder in Büchern, noch im Internet findet sich ein anderes Einsatzgebiet für die Mandelblättrige Wolfsmilch als zur Dekoration. So steht die Pflanze, die eigentlich im eher Wald beheimatet ist, in so manchem Garten. Die Mandelblättrige Wolfsmilch oder auch Euphorbia Amygdaloides genannt (für die Botaniker unter den Lesenden) gibt es in verschiedenen Formen, Farben und Größen. Diese finde ich besonders schön, dabei ist sie eher unscheinbar – und dennoch fällt sie gleich auf.

Ihre Fortpflanzung organisiert die Pflanze durch Insekten. Einerseits werden die Blüten von Fliegen und Libellen bestäubt, andererseits kümmern sich die Ameisen um die Distribution der Samen. Die Pflanze selbst mag Sonne eigentlich nicht so sehr, weswegen sie wohl im Halbschatten der Bäume im Wald vegitiert, dort wo es auch feucht ist. Vor allem Winter mag sie die Sonne nicht.

Die Pflanze ist bunt und wechselt während des Jahres die Farben, von rot bis braun, bis hellgrün mit violettem Kontrastrand.

Da sie aber recht bescheiden ist und dennoch schön anzusehen, findet sie oft als Dekoration Verwendung. So auch auf Friedhöfen, respektive Gräbern oder auch im heimischen Garten. Jedoch sollte man ihre Giftigkeit nicht mißachten. Wenn man mit dieser Pflanze arbeitet braucht man Handschuhe und diese dürfen nicht in Kontakt mit Schleimhaut oder beispielsweise den Augen kommen. Das brennt sehr heftig, vor allem die „Wolfsmilch“ – also der austretende Saft der Pflanze kann stark brennen oder gegebenenfalls einen Juckreiz auslösen.

3 Responses to “Wechselblättriges Milzkraut oder Mandelblättrigen Wolfsmilch”

  1. hansi sagt:

    Mit dem Geruch des Gewächs‘ kann man den Maulwurf loswerden 😉

  2. Claudia sagt:

    Ist das nicht das Milzkraut?
    Gruß Claudia

  3. Maria sagt:

    Auf dem Foto ist Wechselblättriges Milzkraut und essbar.
    Mandelblättriges Wolfsmilch ist was anderes. http://www.essbare-wildpflanzen.de/essbare-wildpflanzen-16.html


Leave a Reply

Copyright © 2017 Trinity INK. Impressum